Mitmachen

Interessante Aufgaben - klarer Zeitaufwand - mitmachen

Sie haben Lust, sich für die Natur einzusetzen? Mit einer Aufgabe, die Ihnen wirklich liegt? In einem netten und naturbegeisterten Team? Mit zahlreichen Möglichkeiten, etwas dazu zu lernen? Und einem von Ihnen selbst bestimmten Zeitaufwand? Dann sollten wir uns kennen lernen!

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Termine

Mitglied werden


Mach mit!

Wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen!

Nachfolgend zeigen wir Ihnen die Vielfalt an Möglichkeiten auf, wie Sie uns unterstützen können und damit der Natur helfen. Sie können selbst auswählen, welchen "Job" Sie übernehmen und wie viel Zeit Sie damit der Natur spenden wollen!

 

Sollten Sie sich für eine der Arbeiten interessieren, so wenden Sie sich bitte an den jeweils angegebenen Ansprechpartner oder alternativ an:
Barbara Geiger, Berlinerstr. 72, 55276 Dienheim, 01627570659 oder 06133 92 46 29           email: b-geiger@gmx.net

Job 01: Helfer/innen für die Mahd

Die NABU-Gruppe Oppenheim pflegt seit vielen Jahren eigene und gepachtete Wiesen im Oppenheimer, Dienheimer und Ludwigshöher Unterfeld. Diese Rheinauenwiesen sind einzigartige Biotope für bedrohte Pflanzen wie Iris spuria, Viola pumila, Oenanthe lachenalii und viele mehr. Ohne die jährliche Mahd wäre die Verarmung der botanischen Artenvielfalt auf den Flächen zu erwarten.

Aufgabe: Für die Mahd ab Anfang September suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die zu zweit oder dritt Wiesen mit dem Balkenmäher der NABU-Gruppe oder mit eigenem landwirtschaftlichen Gerät mähen. Das Abtragen des Mähgutes erfolgt bei gemeinsamen Pflegeeinsätzen mit anderen Mitgliedern des NABU. Das Mähgut kann z. T. als Tierfutter verwendet und unentgeltlich den Helferinnen und Helfern überlassen werden.
Zeitaufwand: Je nach Größe der übernommen Flächen bis zu 30 Arbeitsstunden im Jahr (September bis November)

Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an: Heinz Abbel, Am Ehrenmal 57, 55276 Dienheim, 06133/4463, heinz.abbel@yahoo.de

Mehr

 

Job 02: Steinkauz-Schutz

Aufgabe: Nistkasten reinigen, reparieren, auswechseln und Erfassung der Bruten in einem definierten Gebiet.

Anforderung: Sie sollten sicher eine Leiter rauf- und runtersteigen können (Höhe 3-4m) sowie handwerklich nicht ganz unbegabt sein.

Sie lernen dabei: Lebensraum sowie Brut- und Aufzuchtphase der Steinkäuze und anderer Höhlenbrüter. Sie können evtl. auch der jährlichen Beringungsaktion der Steinkauz-Jungvögel beiwohnen. 

Zeitaufwand: Nistkastenkontrolle im Juli/ August, Bruterfassung ab 10. Mai bis Ende Mai. Jeweils mehrere Stunden je nach Gebietsgröße. Ansprechpartner: Barbara Geiger, 06133 92 46 29, b-geiger@gmx.net

Mehr

 

Job 03: Betreuung der Feuchtbiotope im Oppenheimer Wäldchen

Aufgabe: Überwachung und Dokumentation der Amphibien- und Gewässerentwicklung (z.B. Art und Anzahl), regelmäßige Kontrollen der Wassertiefe und -qualität,  Pflegemaßnahmen der Vegetation.
Anforderung: Freude an der Natur, Interesse an einheimischen Amphibien wie Molche, Unken, Kröten und Frösche
Sie lernen dabei: Lebensraum, Lebensweise und Entwicklungsphasen einheimischer Amphibienarten.  
Mit dieser Aufgabe wenden wir uns besonders an alle Schüler, die z.B. im Rahmen eines Naturschutz- oder Biologieprojektes längerfristig tätig sein wollen.  Bei Interesse wendet euch an unseren Amphibienfachmann Burkhard Bergmann, burkberg@aol.com, 06133 9247955.

Mehr

 

Job 04: Fledermausbotschafter

Das Tätigkeitsfeld ist hochinteressant: Dazu können z.B. erste Hilfe für Fledermausfindlinge, aufklärende Gespräche mit Nachbarn und die Durchführung spannender Fledermausexkursionen für Groß und Klein zählen.

Mit Vorträgen, Praxisübungen und Exkursionen wird Ihnen das nötige Wissen zur Verfügung gestellt.

Mehr

 

Job 05: Jugengruppenleiter/in

Aufgabe: Mitarbeit beim Aufbau und Erhalt einer Kinder- bzw. Jugendgruppe

Anforderung: Freude an der Arbeit mit Kindern

Sie lernen dabei: mit welcher Freude Kinder die Natur erleben

Zeitaufwand: etwa 5-6 Stunden pro Monat