NABU-Stammtisch 2019

Nächster Stammtisch: 2. Juli 2019

Bitte beachten Sie, dass der Stammtisch im Juli NICHT am gewohnten Ort stattfindet !!

Da im Juli Herr Bodo Witzke einen Vortrag " Zur kleinen Wildnis nebenan " hält, muss der Stammtisch diesmal in den Räumlichkeiten des Altenwohnheim Oppenheim stattfinden

Details und Adresse direkt unter : Vorankündigung / Änderung

VORANKÜNDIGUNG / Änderung

02.07.2019     19.00 Uhr

"Stammtisch" im Altenwohnheim Oppenheim

mit Vortrag von Bodo Witzke

Die kleine Wildnis nebenan

- von Turmfalken, Zauneidechsen und dem Bienenwolf

 

"Es ist wie ein kleines Wunder", sagt der Journalist und Fotograf Bodo Witzke, wenn er daran zurückdenkt, wie er vor zehn Jahren vor einem leegeräumten Rübenacker stand, dort, wo heute ein staunenswertes Stück Natur entstanden ist. Vor zehn Jahren bepflanzten die Bewohner seines rheinhessischen Dorfes eine sogenannte "Ausgleichsfläche", die für ein neues Baugebiet geschaffen worden war, mit heimischen Pflanzen. Seitdem ist viel passiert und Witzke war immer mit der Kamera dabei. Hungrige Raubvögel haben ihn begleitet, mit einer Infrarot-Nachtsicht-Fotofalle ist er losgezogen, gelegentlich flog die Kamera durch die Luft, vom Aussterben bedrohte Arten haben seinen Weg gekreuzt, vertriebene Zauneidechsen, europaweit geschützt, suchten einen Unterschlupf. Für eine Veranstaltung der ... am ... um ... in ... hat Witzke sein Fotoarchiv geöffnet, und erzählt die Geschichte, wie Tiere und Pflanzen sich ein Stückchen Land zurückerobert haben; zusätzlich macht er mit seiner Kamera Ausflüge in die Umgebung, um der "rheinhessischen Eule" nachzuspüren, seltene Orchideen in unserer Region zu suchen oder um zu fragen, was eigentlich aus dem Feldhamster geworden ist. Immer wieder kehrt er zu der kleinen Ausgleichsfläche zurück, die ihm sogar ein Bild geschenkt hat, erzählt er lächelnd, dass "um die Welt gegangen ist".

 

Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos.

Um eine Spende für die NABU Stiftung Nationales Naturerbe wird gebeten.

 

Ort:  Altenzentrum der Stiftung Zivilhospital

          Jakob-Steffan-Platz 1,

          55276 Oppenheim

Neues vom Uhu

Uhunachwuchs im Niersteiner Steinbruch Foto: P. Britz
Uhunachwuchs im Niersteiner Steinbruch Foto: P. Britz

Neues aus dem Kirchturm

Leben im Turm 2019

Junge Schleiereulen
Junge Schleiereulen

Es ist schön zu sehen, dass seit 2015 regelmäßig im Turm der kath. Kirche in Eimsheim junge Vögel zur Welt kommen. Während im Erdgeschoss Gottesdienst gefeiert wird, sind oben die Elterntiere unterwegs  um Nahrung für ihre Jungen zu holen.

 

Im ersten Stock brüten regelmäßig die Turmfalken und im Stockwerk darüber, 1 Meter neben den 3 Glocken, eine Schleiereulenfamilie.

 

 

 

 

Junge Turmfalken
Junge Turmfalken

 

Aufgrund der unterschiedlichen Jagdzeiten können sie gemeinsam im gleichen Turmbrüten. Es ist schön im Gottesdienst mit Liedern und Texten der Schöpfung zugedenken und direkt darüber diese live zuerleben.

 

Sehr dankbar sind wir über die unkomplizierte Mithilfe und Unterstützung von Seiten der  kath. Kirchengemeinde, im Besonderen  Fam. Schmitt.

 

Fotos u. Text: Uwe Zentel


Selztalbeweidung 2019

Hochlandrinder im Selztal         Foto: P.Britz
Hochlandrinder im Selztal Foto: P.Britz

 

 

Unsere aktuelle Stellungnahme zur Selztalbeweidung finden sie im Abschnitt "Stellungnahmen" rechts in der Übersicht!

 

Texel /NL (westfriesische Inseln)

Kurzbericht zu unserer NABU-Fahrt zur Vogelinsel (15.04.-19.04.2019)

NABU Bird-Watching im Wattenmeer.

 

 

 

Mitglieder der NABU-Gruppe Rhein-Selz und Gäste zu Exkursionen auf der Vogelinsel Texel/NL.

 

 

 

Vom 15.-19.04.2019 waren Mitglieder der NABU Gruppe Rhein-Selz mit ihrem neuen Bus unterwegs zu Exkursionen auf der westfriesischen Insel Texel.

 

Insgesamt 9 Personen waren bei den verschiedenen Touren auf der niederländischen Insel mit dabei. Erlebnisreich geführte Wattwanderung und eine erkenntnissreiche Feuchtwiesenwanderung mit Knabenkraut (wilde Orchidee) und Graugansnestern waren Bestandteil. Auch die Beobachtung der Waldschnepfe stand auf dem Zusatzprogramm.

 

Es konnten in der kurzen Zeit rund 90 Vogelarten beobachtet werden. Darunter Uferschwalben, großer Brachvogel, Steinwälzer, Austernfischer und Goldregenpfeifer. Auch Weißwangen- und Ringelgänse konnten in großer Zahl beobachtet werden, sowie Kiebitz, Löffler und Rot- als auch Grünschenkel. Viele Alpenstrandläufer und Uferschnepfen, Brandseeschwalben und Eiderenten waren zu bestaunen. Auch die Rohrweihe konnte vielfach beobachtet werden. Freilebende Koniks (aus dem Polnischen: Pferdchen, kleines Pferd)  gab es auch zu sehen.

 

Trotz zäher Staus im Holländischen auf der Rückfahrt war es für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis und es wird hoffentlich nicht noch einmal 8 Jahre dauern bis so eine Unternehmung wiederholt werden kann.

 

 

 

Text und Bilder: P.Britz

 


Von Blumen und Schmetterlingen

Geführte Exkursion durch Dr. Ursula Gönner

Konzentrierte Zuhörer in Schwabsburg  Foto: S. Schuch
Konzentrierte Zuhörer in Schwabsburg Foto: S. Schuch

Bei der Exkursion in Schwabsburg zeigte Ursula Gönner den zahlreichen Teilnehmern

typische Pflanzen der Feldflur, darunter auch seltene Orchideen wie die Bocksriemenzunge.

Fachkundig wurden auch die gesichteten Schmetterlingsarten erläutert.

Text: S. Schuch

Zum Vergößern bitte Foto anklicken !

Die nächsten Exkursionen:

AUGUST

European Batnight

Samstag, 24. August | 20:30 Uhr

Unsere kleinen Gastgeber    Foto: Daniel Baier
Unsere kleinen Gastgeber Foto: Daniel Baier

 

Das Fledermaus- und Naturerlebnis bei Nacht,

insbesondere für unsere jungen Naturfreunde!
Diesmal wieder in traditioneller Form.

Die Stars der Veranstaltung  an der Ludwigshöhe

sind alleine die Fledermäuse.

Treffpunkt Sportplatz Ludwigshöhe.


Info: Marianne Bopp | ( 06138 8679)

Unser Infostand für die Fledermäuse 2018  Foto: M. Bopp
Unser Infostand für die Fledermäuse 2018 Foto: M. Bopp

Hinweis zur Datenschutzverordnung:

Wir möchten darauf hinweisen, dass im Rahmen der Veranstaltungen eventuell Foto- und Videoaufnahmen zur Dokumentation und  Veröffentlichung auf dieser Homepage gemacht werden.

Auch unter Umständen für Printmedien.

Sollten Sie Einwände gegen eine Veröffentlichung im Sinne der neuen Datenschutzverordnung Ihrer Person oder Kinder haben, möchten wir sie bitten, den Exkursionsleiter bzw. den Fotografen höflich darauf hinzuweisen.

Weitere Informationen bezüglich der Foto- und Videoaufnahmen finden Sie hier .

 


Das eulenfreundliche Haus

Hier sind Eulen willkommen!

In vielen Bundesländern heißen bereits zahlreiche Menschen Schleiereulen und Steinkäuze willkommen. Die beiden Eulenarten haben sich als Kulturfolger an eine durch den Menschen geprägte Umgebung angepasst und suchen Unterschlupf und Brutplätze vornehmlich in noch landwirtschaftlich geprägten Lebensräumen.

Da es diesen beiden Eulenarten in Deutschland nicht so gut geht, hat die NABU-Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Eulenschutz die Plakette „Eulenfreundliches Haus“ entworfen. Mit der Plakette möchte der NABU einen positiven Anreiz schaffen, in dem diese sichtbar für alle eine Wertschätzung erfährt.

Es können Hausbesitzer/innen, die Eulen in ihren Häusern und Gärten brüten lassen oder Nisthilfen aufhängen oder anbringen lassen mit einer Plakette belohnt und vom NABU ausgezeichnet werden.

Die Kriterien sind unter dem obigen Link nachzulesen.

Steinkauz 2019

Unsere neue Mitgliederzeitschrift ist gerade druckfrisch im Umlauf.

Viel Spass beim Lesen und Durchstöbern!

Hier auch die aktuelle, komplette Onlineversion!

Unsere Mitgliederzeitung

 

Der Steinkauz 2019

 

Zum Download als PDF


Die Feldlerche

Vogel des Jahres 2019

Illustration von George Routledge aus dem Jahr 1890, Foto: bridgemanimages.com
Illustration von George Routledge aus dem Jahr 1890, Foto: bridgemanimages.com

Interessante Beiträge:


Naturbilder - von unseren Mitgliedern :

Aktionen :

Landschaftspflege :

Echt Tierisch :

Projekte:

Guten Flug!

Die letzten Schwalben sind abgereist. Die letzten Auszeichnungen verliehen.


Neu!

Neues Projekt

und

Neues Projekt:

Die Arbeit an einem Insektenhotel


Wir sind für Sie da!

Download
NABU Satzung 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 458.5 KB

Neue Datenschutzverordnung


Exkursionen und Veranstaltungen

 

Terminkalender 2019

 

Zum Download als PDF